Ronja berichtet auch auf Instagram!
https://www.instagram.com/apokalypsenachrichten/ 

Diese Frage habe ich mir im Zusammenhang mit den apokalyptischen Ereignissen schon oft gestellt. Natürlich hört man einiges in RjB-Kreisen und auch ich habe die Kultisten auf der PbN-Bundeswinterfahrt gesehen. Dennoch bin ich sehr gespannt, was auf den anderen Lagern passiert ist und habe deswegen ein kleines Interview mit skiLlz (PbN), Timur (PBA), akiyu (PBM) und Aloña (Bund Lorién) geführt.

Wo warst du und was hast du gerade gemacht, als die Kultisten der Apokalypse aufgetaucht sind?

skilLz:

Ich hab kleine Pimpfe beschäftigt und mit ihnen Gitarre gespielt, als die Kultisten auf dem HWH in der Scheune aufgetaucht sind.

Timur:

Ich war mit meinem Bund auf dem Winterlager beim CVJM Heidelberg. An dem Abend als wir den Kultisten begegneten, waren wir auf dem Rückweg vom Schloss.

akiyu:

Wir befanden uns zu dem Zeitpunkt auf Wisowe und waren gerade mit dem Abendessen fertig, als um einmal zwei Menschen mit langen schwarzen Mänteln und komischen Holzmasken in unserer Mitte auftauchten.

Aloña:

Ich saß am Esstisch und war gerade am essen, wie alle anderen, als diese seltsamen Gestalten mit den schwarzen Masken, welche vergoldet waren, durch die Tür kamen.. Wer macht sich die Mühe zu uns zu kommen ?


Wie haben sich die Gestalten verhalten?

skiLlz:

Die Kultisten sind durch die Gegend gelaufen und haben die Pfadfinder böse angeknurrt während gruselige Musik lief.

Timur:

Sie haben sich eigentlich ganz ruhig verhalten. Haben jedem ne Visitenkarte in die Hand gedrückt und irgendwas über die Apokalypse geredet. Im Hintergrund hat man ne Musikbox gehört die einfach nur einen tiefen Ton gespielt hat.
Wo wir dann am Haus waren haben wir gesehen dass sie im Haus waren und überall Visitenkarten verteilt haben und Aufkleber hingelegt haben oder einfach wo draufgeklebt.

akiyu:

Die zwei Gestalten liefen im Essensaal herum und sagten immer wieder "Das Ende ist nah" und klebten Aufkleber mit der Aufschrift "Apokalypse? Ja, bitte" auf Flaschen und Liederbücher drauf. Ebenfalls verteilten sie Visitenkarten. Untermalt wurde das alles mit düsterer Musik aus einem kleinem Lautsprecher.
Als die Kultist*innen weg waren bemerkten wir ebenfalls, dass sie auch in den Zimmern waren und dort ebenfalls Sticker und Visitenkarten verteilten.

Aloña:

Die Gestalten liefen mit Kerzen und schauriger Musik umher und raunten: "Das Ende ist nah!" Sie wirkten so, als suchten sie was. Und sie klebten überall diese seltsamen gelben Sticker hin, auf denen "Apokalypse, ja bitte!" stand. Nach dem sie nicht fanden, was sie suchten, gingen sie wieder.



Wie waren die Reaktionen deines Bundes auf die Kultisten?

skiLlz:

Manche haben versucht die Kultisten zu fangen, was ihnen aber nicht geglückt ist.

Timur:

Die Pimpfe waren alle verwundert und haben nichts geblickt und haben die ganze Zeit gefragt ob das Marc/Pfennig war. Die waren leicht überfordert mit der Situation. Die Gruppenleiter waren einerseits auch überrascht, andere auch nicht.

akiyu:

Da wir alle so perplex von dieser Situation waren, war es im Essensaal sehr ruhig und es herrschte eine mystische Grundstimmung. Vereinzelt schnappten sich Pimpf*innen die Visitenkarten und rätselten was es damit auf sich hatte. Alle Anwesenden im Raum waren der Meinung, dass es sich bei dieser Aktion, um den Beginn des Geländespiel handeln müsse, was jedoch nicht der Fall war.
Als die Kultist*innen abgezogen waren, wurde das Getuschel selbstverständlich weitaus lauter und hektischer, da wirklich keine*r wusste, was es damit auf sich habe. Vereinzelt sind auch Rufe laut geworden, die Kultist*innen zu verfolgen und sie zur Rede zu stellen. Wenn nötig auch mit physischer Gewalt. So weit ist es natürlich nicht gekommen, trotzdem war die Mehrheit der Anwesenden Menschen eher abgeneigt gegenüber dem, was sie gerade erlebt hatten.

Aloña:

Die Anderen fanden es komisch und lachten. Später, als jede Horte in ihrer Hütte war, waren auch dort die Sticker und die Visitenkarten. Wir haben Nachts die Tür abgeschlossen und die Fenster zugeklappt, nicht dass die Kultistem wieder kommen...



Gibt es bei euch im Bund schon Ideen, wie man die Apokalypse verhindern kann?

skiLlz:

Ne nicht wirklich, es wurde nur viel spekuliert was es mit den Kultisten auf sich hat und wer dahinter steckt.

Timur:

Nein, nicht das ich wüsste ^^. Ich hab auf jedenfall keine gehört. Das kommt bestimmt noch ^^

akiyu:

Nein. Darüber wurde nicht mehr mit Mehrwert diskutiert.

Aloña:

Ich habe den Anderen vorgeschlagen, dass wir uns eine Allianz mit einem anderen Pfadfinderbund eingehen sollten.. Allerdings hielten die Anderen es nicht für nötig bisher. Ihnen ist wohl das Ausmaß der Gefahr, wenn alle 7 Siegel gebrochen sind und das Buch geöffnet ist nicht bewusst, jetzt wo das erste Siegel gebrochen ist. Ich hoffe, dass wir uns der "Fahrt zur Hölle" auf die Mi'ánn Sonnwald uns alle eingeladen hat, anschließen und die Apokalypse verhindern. Ich würde gerne noch länger leben..

 

   

Kontakt

Impressum

Ring junger Bünde Baden-Württemberg e.V.

p. Adr. Marc Le Large
Pfinzstraße 17
76337 Waldbronn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sitz des Vereins: Stuttgart

 

⇒ Weitere Kontaktmöglichkeiten

JSN Solid is designed by JoomlaShine.com