Es war wohl der heißeste Kaminabend in der Geschichte der Pfadfinder. Oder zumindest der heißeste der letzten Jahre. Wir trafen uns an einem frühen Juliabend bei brütender Hitze in der Baracke des Bund Lorién in Mannheim. Wurde schon erwähnt, wie heiß es war? 

 Wir waren eine Mischung aus frischgebackenen Gruppenleiter*innen, zukünftigen Gruppenleiter*innen und alten Hasen, die sich zusammensetzten um sich auszutauschen, darüber wie das so läuft in der Horte. Es ging darum, was für Probleme in der Horte auftauchen könnten bzw. schon aufgetaucht waren und wie man damit umgehen konnte. Reihum bekamen alle Gruppenleiter*innen die Möglichkeit, aus ihrer Horte zu berichten und ihre Gedanken, Sorgen und Erwartungen mit den anderen zu teilen.

Dabei kam heraus, das es doch häufig ähnliche Situationen sind, die die jungen Hortenführer*innen beschäftigen: Wie kann ich (weitere) Pimpfe „rekrutieren“? Was ist, wenn sich die Pimpfe untereinander nicht verstehen? Was mache ich, wenn Pimpfe immer wieder ohne Bescheid zu sagen nicht zur Gruppenstunde kommen? Klappt das, wenn ich alleine mit den Pimpfen auf Großfahrt gehe oder sollte ich noch eine zweite Begleitperson mitnehmen?

Natürlich lassen sich nicht alle Sorgen im Handumdrehen auflösen. Aber es hat wohl allen gut getan, sich mit den anderen auszutauschen, Tipps von Leuten zu bekommen, die schon länger eine Horte haben und zu merken, dass sie nicht alleine dastehen.

Nachdem wir genug vom Nachdenken und Diskutieren hatten, gab es erst mal eine fette Wasserschlacht. Als es so langsam dunkel wurde, und wir ein leckeres Abendessen aus Salaten und Gegrilltem verspeist hatten, begann die Singerunde. Wir saßen auf Teppichen im Hof, bis wir alle genug von den bösartigen, um uns herumschwirrenden Mücken hatten und nach drinnen umzogen. Dort saßen und sangen wir und schwitzten vor uns hin. Als schließlich jemand ein nächtliches Bad im Rheinauer See vorschlug, ließen sich die Meisten von der Idee begeistern und so ging es los zum See. Das Wasser war eine herrliche Erfrischung!

Später ging es weiter mit der Singerrunde bis diese sich nach und nach auflöste und die Pfadfinder*innen in die Nacht verschwanden oder noch an Ort und Stelle zu schnarchen begannen. Es war eine schöne gemeinsame Zeit, die wir so bald wie möglich wiederholen sollten.

 

Tuyen (2015)

 

IMG 5190

 

IMG 5185

 

IMG 5193

 

IMG 5200

 

IMG 5205

 

IMG 5206

Kontakt

Impressum

Ring junger Bünde Baden-Württemberg e.V.

p. Adr. Marc Le Large
Pfinzstraße 17
76337 Waldbronn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sitz des Vereins: Stuttgart

 

⇒ Weitere Kontaktmöglichkeiten

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com