Wer den Blog und die Geschehnisse rund um den drohenden Weltuntergang verfolgt, wartet sicher schon gespannt auf die folgenden Informationen. Die Gruppen des RjB’s konnten mir bis gestern Mittag ihren Beitrag zur Bekämpfung des Hungers schicken und nun kann ich nach langer Beratung mit Mi’ann Sonnwald endlich das Ergebnis verkünden.

Doch vor der Bekanntgabe muss ich doch noch ein paar kritische Zeilen einfügen. Leider haben nicht viele Gruppen an der Aktion teilgenommen, was insbesondere die Hüter, aber auch mich verärgert hat. Ich habe in den letzten Tagen nur zwei Einsendungen erhalten… Ob damit die Kultisten ausreichend geschwächt wurden? Ich bin mir dabei nicht so sicher. Uns ist denke ich allen klar, dass wir die Mithilfe aller RjB-Mitglieder benötigen!

Dennoch möchte ich die tollen Leistungen der beiden Gruppen hervorheben. Beide haben mit ihren kreativen Beiträgen ein Zeichen gegen den Hunger gesetzt und besonders Mi’ann Sonnwald schwer beeindruckt. Somit war es wirklich nicht einfach, einen Gewinner zu finden. Entschieden haben wir uns schließlich für…

 

…die Horte mouna und Catinka (PBM):

Hey ronja,
wir, die Horte mouna und Catinka vom Pbm, haben uns aktiv dem Hunger entgegengesetzt und uns für die Umwelt eingesetzt. Wir haben in unseren letzten Gruppenstunden uns daran gemacht selbst Sticker zu machen und in der Stadt zu verteilen mit Sprüchen drauf, die zu umweltfreundlichem Handeln anregen sollen (z. B. "Die Dinos dachten auch sie hätten noch Zeit" /"The world is getting hotter than my imaginary boyfriend" /"Damit deine Enkel noch wissen, was ein Baum ist: "...).

Zusätzlich haben wir Beutel zusammengestellt mit jeweils Brot, Äpfeln, Bananen, Aufstrich und Schokolade als Inhalt und in der Innenstadt Mannheim an Obdachlose verteilt.

Mit dieser Aktion hoffen wir der Apokalypse entgegenwirken zu können und vielleicht sogar den PrEIS zu gewinnen...

Wir und vor allem unsere Pimpfe hatten riesen Spaß dabei. Fotos folgen...
LG Catinka

 

Dennoch möchte ich hier auch die Gruppe Sturmreiter vom PbN erwähnen, die auch einen tollen Beitrag geleistet hat. An ihrem Heimabend haben sie ein Erdbeerbeet angelegt und auch ein Foto davon geschickt, was ihr euch auf Instagram anschauen könnt.

Wie ihr wisst, werden wir auch beim 4. Siegelbruch nicht verschont. Seit dem letzten Kultisten-Ritual scheinen mehr Krankheitserreger und Viren ihr Unwesen zu treiben. Auch diesmal liegt es an euch, dieser Katastrophe entgegenzuwirken. Zum Beispiel könnt ihr in euren Bünden einen Erste-Hilfe-Kurs organisieren oder in der Gruppenstunde einen Wellness-Tag einlegen. Eurer Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt. Denkt nur daran, das Ganze mit Bildern, Videos usw.… zu dokumentieren und mir bis zum 28.04 schicken.

 

 

Kontakt

Impressum

Ring junger Bünde Baden-Württemberg e.V.

p. Adr. Marc Le Large
Pfinzstraße 17
76337 Waldbronn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sitz des Vereins: Stuttgart

 

⇒ Weitere Kontaktmöglichkeiten

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com